Rufen Sie uns an: Grieskirchen +43 7248 62532-0 | Wels: +43 7242 277 599 | Email: office@schneitler.at

Holz

Hartholz

Die Holzart Ipe, auch als Eisenholz oder Diamantnuss bekannt, ist ein sehr edles Holz mit einer feinen Struktur.

Ipe kommt aus dem nördlichen Südamerika, vorzugsweise aus Brasilien. Ipe ist eines der härtesten natürlich vorkommenden Hölzer und wird u.a. im Brücken- und Wasserbau oder für Eisenbahnschwellen eingesetzt. Die Eigenschaften wie Dauerhaftigkeit, Härte und Quell-und Schwundverhalten sind ausgezeichnet. Farbe: von hellbraun bis olivbraun.

Teak ist der Star unter den Terrassenhölzern! Das Holz ist mit Resistenzklasse 1 optimal für den Einsatz im Aussenbereich und damit auch auf der Terrasse geeignet. Es hat ein ausgezeichnetes Schwindverhalten und die im Holz enthaltenen Öle schützen Metall vor Korrosion.
Zu beachten ist, dass das in Afrika kultivierte Plantagenteak hinsichtlich der Resistenzklasse zwischen 1 und 3 schwankt und damit dem asiatischen Teak nicht gleichkommt.

Es ist schön und nahezu unverwüstlich: Bangkirai.
Dem hellbraunen, manchmal auch rötlichen Hartholz können weder Wasser noch Schimmel etwas anhaben. Denn das Holz enthält natürliche ätherische Öle, mit dem sich der in Indonesien beheimatete Baum gegen Schädlinge schützt.

Thermo-Holz

Bei Thermo-Esche handelt es sich um Hartholz, das bei über 200°C ohne chemische Zusätze behandelt wurde. Dadurch werden die Eigenschaften des Holzes verändert: optimierte Fäulnis- und Wetterbeständigkeit, sehr hohe Langlebigkeit, keine Harzbildung, verringertes Quell- und Schwundmaß; Thermoholz ist wegen hoher Dimensionsstabilität und Dauerhaftigkeit überall dort ein geeigneter Baustoff, wo stark wechselnde Luftfeuchtigkeit und hohe klimatische Schwankungen vorherrschen.

Thermo-Kiefer - Der „Bodenständige“ unter den Thermohölzern.

Kiefer-KDI (Kesseldruckimprägniert)
Unser Einstiegsprodukt in der Welt der Holzterrassen. Die bessere Alternative zur Lärche, da langlebiger, weniger Schiefer- / Splitterbildung und günstiger im Preis!