Geschichte


Dass ein Unternehmen auch über mehrere Generationen hinweg erfolgreich geführt werden kann, beweist die Familie Schneitler.

1922 Gründungsjahr
Anfänglich noch in Stainach in der Steiermark beheimatet, gründete Julius Schneitler ebendort einen Holzhandelsbetrieb. 18 Jahre später übersiedelte das Unternehmen nach Grieskirchen, nachdem von der Familie Zillich die sogenannte „Schatzlmühle” Nr. 1 in Manglburg" (heutiges VAZ Manglburg) gekauft wurde.

Die nunmehr letzte Übersiedlung erfolgte 1948 an den heutigen Standort in der Industriestraße.

In zweiter Generation übernahm Ing. Kurt Schneitler den Betrieb und es folgte die Dritte mit Ing. Christian Schneitler, welcher 1987 das Sägewerk zu einem Holzfachmarkt umbaute. Mit Julius Schneitler arbeitet nun bereits die vierte Generation im Unternehmen mit.

Im Laufe der Jahre entstand eine eigene Tischlerei-Werkstätte wo Saunen, Infrarotkabinen, Stiegen u.v.m  produziert werden.

Holz Schneitler versteht sich als Komplettanbieter, ein Ansprechpartner für Parkett-  und Bodenbeläge, Innentüren, Stiegen, Terrassenböden und Saunen, sowie fachgerechter Anfertigung und Montage.

 

Die Idee, das restliche Areal samt neuen Bauten zu vermieten, führte zum Gewerbepark Schneitler mit sechs Unternehmen und ca. 30 Beschäftigten. Die perfekte Lage an der Fernstraße in unmittelbarer Stadtnähe, die Gratisparkplätze und der gute Branchenmix sind nur einige von vielen Wettbewerbsvorteilen.